Warnmeldungen: Konfigurieren einer Datenbank als Erweiterungsquelle

Document created by RSA Information Design and Development on Apr 17, 2018
Version 1Show Document
  • View in full screen mode
 

Sie können eine Datenbank als Erweiterungsquelle konfigurieren, damit Sie sie einer Regel hinzufügen können. Die Esper-Engine, die die Ereignisse analysiert, kann auf die Informationen in der Datenbank zugreifen und in der Warnmeldung zusätzliche Angaben bereitstellen.

Beispiel: Eine Regel erkennt, dass Benutzer versuchen, sich bei einem Tarnkappen-E-Mail-Service anzumelden. Die Regelkriterien treffen auf 25 Benutzer zu. Die Warnmeldung enthält 25 Benutzer-IDs. In diesem Beispiel erweitert eine externe Datenbank die Warnmeldung um die folgenden zusätzlichen Informationen für jede Benutzer-ID:

  • Name
  • Bezeichnung
  • Abteilung
  • Niederlassung
  • Vorgesetzte

Sie können eine Datenbankverbindung bearbeiten, duplizieren, importieren oder exportieren.

Voraussetzungen

Sie müssen eine Datenbankverbindung konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren einer Datenbankverbindung.

Verfahren

So konfigurieren Sie eine Datenbank als Erweiterungsquelle

  1. Navigieren Sie zu Konfigurieren > ESA-Regeln.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Einstellungen.
    Die Registerkarte Einstellungen wird angezeigt.
  3. Wählen Sie im Bereich „Optionen“ die Option Erweiterungsquellen aus.
    Der Bereich „Erweiterungsquellen“ wird angezeigt.
    Bereich „Erweiterungsquellen“
  4. Wählen Sie aus dem Drop-down hinzufügen-Drop-down-Menü Externer DB-Verweis aus. Sie müssen einen Datenbankverweis hinzufügen, damit die Datenbank aufgelistet werden kann.
    Das Dialogfeld „Externer DB-Verweis“ wird angezeigt.
    Dialogfeld „Externe Datenbankreferenz“
  5. Wählen Sie Aktivieren aus, um die Warnmeldung um zusätzliche Daten zu erweitern. Diese Option ist standardmäßig aktiviert. Wenn sie deaktiviert ist, wird die Warnmeldung nicht um zusätzliche Daten erweitert.
  6. Geben Sie im Feld Benutzerdefinierter Tabellenname einen Namen ein, um die Datenbankkonfiguration zu identifizieren oder zu bezeichnen.
  7. Geben Sie im Feld Beschreibung eine kurze Beschreibung der Datenbankkonfiguration ein.
  8. Wählen Sie im Drop-down-Menü Datenbankverbindung die definierten Datenbankverbindungen aus.
  9. Geben Sie in das Feld Name der Tabelle den Tabellennamen der Datenbank ein.
  10. Klicken Sie auf Speichern.

Weitere Informationen über Parameter und ihre Beschreibung erhalten Sie unter Registerkarte „Einstellungen“.

Previous Topic:Erweiterungsquellen
You are here
Table of Contents > Hinzufügen einer Datenerweiterungsquelle > Erweiterungsquellen > Konfigurieren einer Datenbank als Erweiterungsquelle

Attachments

    Outcomes