Archiver: Ansicht „Service-Konfiguration“ – Archiver

Document created by RSA Information Design and Development on May 8, 2018
Version 1Show Document
  • View in full screen mode
 

Über die Ansicht „Services-Konfiguration“ (ADMIN > Services > Archiver-Service > ic-actns.png > Ansicht > Konfiguration) können Sie grundlegende Servicekonfigurationen managen, Aggregatservices, Protokollaufbewahrung und Speicher konfigurieren, Servicekonfigurationsdateien bearbeiten und den Appliance-Service für einen Archiver konfigurieren.

Workflow

Dieser Workflow zeigt den End-to-End-Installations- und Konfigurationsprozess für einen Archiver.

Der Workflow zeigt den End-to-End-Installations- und Konfigurationsprozess für einen Archiver.

Was möchten Sie tun?

                                                
RolleZielDetails anzeigen
Administrator

*Einen Log Decoder als Aggregatservice hinzufügen.

Klicken Sie im Abschnitt Services aggregieren auf .

 

Administrator*Den ausgewählten Aggregatservice entfernen.

Klicken Sie im Abschnitt Services aggregieren auf .

Administrator

*Metafelder und Filterwerte des Aggregatservices bearbeiten.

Klicken Sie im Abschnitt Services aggregieren auf . Sie können den Typ der Metadaten angeben, die der Archiver über diesen Service nutzt. Sie können auch eine Regel zum Filtern von Daten angeben, die der Archiver über diesen Service nutzt.

Administrator*Mit dem Archiver kommunizieren.

Klicken Sie im Abschnitt Services aggregieren auf . Hier können Sie die Administrator-Anmeldedaten des ausgewählten Aggregatservices eingeben, damit dieser mit dem Archiver kommunizieren kann.

Administrator

*Wechselt den Servicestatus zwischen offline und online.

Klicken Sie im Abschnitt Services aggregieren auf .

Administrator

*Daten mithilfe der für den Service definierten Regeln aggregieren.

Klicken Sie im Abschnitt Services aggregieren auf .

Die Aggregatservices müssen nach dem Beenden der Aggregation erneut gestartet werden.

Administrator

*Aggregation auf dem Archiver beenden.

Klicken Sie im Abschnitt Services aggregieren auf . Beendet alle Services und löscht den Index. Der Abschluss dieses Vorgangs kann einige Minuten dauern. Aggregatservices müssen gestoppt werden, damit verschiedene Administrationsverfahren durchgeführt werden können.

*Sie können diese Aufgabe in der aktuellen Ansicht durchführen.

Verwandte Themen

Überblick

Die Ansicht „Services-Konfiguration“ verfügt über vier Registerkarten und drei Bereiche.

Die Ansicht „Archiver-Services-Konfiguration“ zeigt vier Registerkarten und drei Bereiche an.

                                 
1Die Registerkarte „Allgemein“ bietet eine Möglichkeit für das Management der grundlegenden Archiver-Servicekonfiguration.
2Die Registerkarte „Datenaufbewahrung“ bietet eine Möglichkeit zum Anzeigen und Bearbeiten von Sammlungen und Aufbewahrungsregeln.
3Die Registerkarte „Dateien“ ermöglicht Ihnen das Bearbeiten der Service-Konfigurationsdateien für den Archiver als Textdateien.
4Die Registerkarte „Appliance-Servicekonfiguration“ bietet eine Möglichkeit zum Konfigurieren eines Archiver-Services.
5Der Bereich „Services aggregieren“ bietet eine Möglichkeit zum Starten und Stoppen von Aggregation sowie zum Hinzufügen, Bearbeiten, Löschen und Umschalten eines Aggregatservices.
6Der Bereich „Aggregationskonfiguration“ enthält Konfigurationseinstellungen, die verschiedene Aspekte des Aggregationsprozesses beeinflussen.
7Der Bereich „Systemkonfiguration“ bietet eine Möglichkeit zum Managen der Servicekonfiguration für einen Archiver-Service.

Allgemein

Die Registerkarte Allgemein enthält die folgenden Abschnitte:

  • Services aggregieren
  • Systemkonfiguration
  • Aggregationskonfiguration

Services aggregieren

Der Abschnitt „Services aggregieren“ bietet eine Möglichkeit zum Starten und Stoppen von Aggregation sowie zum Hinzufügen, Bearbeiten, Löschen und Umschalten eines Aggregatservices.

Der Abschnitt „Services aggregieren“ wird angezeigt.

Systemkonfiguration

Der Abschnitt „Systemkonfiguration“ wird angezeigt.

Wenn Sie einen Archiver-Service hinzufügen, gelten die Standardwerte. RSA hat die Standardwerte so ausgelegt, dass sie die meisten Umgebungen unterstützen, und empfiehlt, diese Werte nicht zu bearbeiten, da dies negative Auswirkungen auf die Performance haben kann. In der folgenden Tabelle werden die Systemkonfigurationsparameter beschrieben.

                                    
AufgabeBeschreibung
KomprimierungBestimmt die Mindestanzahl an Byte bevor eine Meldung komprimiert wird. Bei einem Wert von null werden Meldungen nicht komprimiert.
PortBestimmt den Port, den der Service verwendet.

Hinweis: Wenn Sie die Portnummer ändern, müssen Sie den Service neu starten.

SSL FIPS-ModusWenn diese Option aktiviert ist, werden alle Daten, die in das Netzwerk übertragen werden, mithilfe von SSL verschlüsselt.
SSL-PortGibt den Port an, der zur Verschlüsselung mithilfe von SSL verwendet wird.
StatistikaktualisierungsintervallLegt fest, wie oft (in Millisekunden) Statistik-Nodes im System aktualisiert werden
ThreadsBestimmt die Anzahl der Threads im Thread-Pool für die Verarbeitung eingehender Anforderungen.

Aggregationskonfiguration

Der Abschnitt „Aggregation“ der Ansicht „Services-Konfiguration“ wird angezeigt.

Der Bereich „Aggregationskonfiguration“ enthält die folgenden Abschnitte:

  • Aggregationseinstellungen
  • Service-Heartbeat

Aggregationseinstellungen

Der Abschnitt Aggregationseinstellungen enthält die folgenden Parameter:

                         
ParameterBeschreibung
Autom. Start der AggregationWenn diese Option aktiviert ist, wird die Datenaggregation nach einem Serviceneustart automatisch neu gestartet.
Stunden für AggregationLegt die maximale Anzahl der Stunden fest, für die ein Service die Aggregation starten kann.
AggregationsintervallLegt die Mindestanzahl von Millisekunden fest, bevor eine andere Aggregationsrunde angefordert wird
Max. Sitzungen für AggregationLegt die Anzahl der in jeder Runde zu aggregierenden Sitzungen fest

Service-Heartbeat

Der Abschnitt „Service-Heartbeat“ enthält die folgenden Parameter:

                     
ParameterBeschreibung
Heartbeat-Fehler NeustartGibt die Anzahl der Sekunden an, die nach einem Servicefehler gewartet werden soll, bevor eine erneute Serviceverbindung versucht wird.
Nächster Heartbeat-VersuchLegt die Anzahl von Sekunden fest, die gewartet werden soll, bevor versucht wird, erneut eine Verbindung zum Service herzustellen.
Keine Heartbeat-AntwortLegt die Anzahl von Sekunden fest, die gewartet werden soll, bevor der nicht reagierende Service offline gesetzt wird.

Dateien

Die Registerkarte Dateien in der Ansicht „Services-Konfiguration“ ermöglicht Ihnen das Bearbeiten der Servicekonfigurationsdateien für den Archiver als Textdateien. Die für die Bearbeitung verfügbaren Dateien sind abhängig von dem Servicetyp, der konfiguriert wird.

Die folgenden Dateien sind für alle Core-Services verfügbar:

  • Serviceindexdatei
  • NetWitness-Datei
  • Crash Reporter-Datei
  • Planerdatei
  • Feeddefinitionsdatei

Weitere Informationen über die Registerkarte Dateien finden Sie unter „Registerkarte Dateien“ im Leitfaden für die ersten Schritte mit Hosts und Services.

You are here
Table of Contents > Archiver-Referenzen > Ansicht „Service-Konfiguration“ – Archiver

Attachments

    Outcomes