Dialogfeld „Archiver-Sammlung“

Document created by RSA Information Design and Development on May 8, 2018
Version 1Show Document
  • View in full screen mode
 

Unter der Ansicht „Administration > Services > Konfiguration“ > Registerkarte „Datenaufbewahrung“ eines Archiver können Administratoren die Kriterien für die Protokollaufbewahrung und den Speicher definieren. Im Dialogfeld „Sammlung“, auf das Sie über den Abschnitt „Sammlungen“ zugreifen können, können Sie einzelne Sammlungen zur Verwendung mit verschiedenen Protokolltypen definieren. Sie können beispielsweise Sammlungen für Compliancezwecke oder die selektive Aufbewahrung kritischer Protokolle erstellen.

Workflow

Dieser Workflow zeigt den End-to-End-Installations- und Konfigurationsprozess für einen Archiver.

Der Archiver-Workflow zeigt den End-to-End-Installations- und Konfigurationsprozess für einen Archiver.

Was möchten Sie tun?

                  
RolleZielDetails anzeigen
Administrator
  • Archiver-Sammlungen konfigurieren
  • Konfigurieren des Archiver-Speichers und der Protokollaufbewahrung

    Verwandte Themen

    Konfigurieren des Archiver-Speichers und der Protokollaufbewahrung

    Überblick

    So greifen Sie auf das Dialogfeld „Sammlung“ zu:

    1. Navigieren Sie zu ADMIN > Services.
    2. Wählen Sie einen Archiver-Service und > Ansicht > Konfiguration aus.
    3. Klicken Sie in der Ansicht „Service-Konfiguration“ des Services auf die Registerkarte Datenaufbewahrung.
    4. Klicken Sie im Abschnitt „Sammlungen auf .
      Das Dialogfeld „Sammlung“ wird angezeigt.

    Das Dialogfeld „Sammlung“ wird angezeigt.

    Hinweis: Wenn die Speicherzuweisungen für Sammlungen verringert werden oder die Aufbewahrungszeit verkürzt wird, kann es je nach Menge der zu verschiebenden (Rollout-)Daten mehrere Minuten bis Stunden dauern, bis die Daten verschoben wurden und Speicherplatz verfügbar wird. Die Standardzeiten sind alle 20 Minuten für ein Größen-Rollout und alle sechs Stunden für ein Zeit-Rollout.

    In der folgenden Tabelle sind die Felder im Dialogfeld „Sammlung“ beschrieben.

                                           
    FeldBeschreibung
    Name der Sammlung

    Geben Sie einen Namen für Ihre Sammlung ein, z. B. Compliance, MediumValue oder LowValue.

    Hot-Speicher

    Geben Sie die maximale Größe oder den Prozentsatz für den in dieser Sammlung zu verwendenden Hot-Speicher ein. Der freie Speicherplatz für den Hot-Speicher und der Hot-Gesamtspeicher werden neben diesem Feld angezeigt. Wenn die Größe der Protokolle die maximale Hot-Speichergröße erreicht, werden die Protokolle entfernt oder auf den nächsten verfügbaren Storage Tier (Warm- oder Cold-Speicher) verschoben.

    Warm-Speicher

    (Optional) Geben Sie die maximale Größe oder den Prozentsatz für den in dieser Sammlung zu verwendenden Warm-Speicher ein. Der freie Speicherplatz für den Warm-Speicher und der Warm-Gesamtspeicher werden neben diesem Feld angezeigt. Wenn die Größe der Protokolle die maximale Warm-Speichergröße erreicht, werden die Protokolle entfernt oder auf den verfügbaren Cold-Speicher verschoben.

    Cold-Speicher(Optional) Geben Sie an, ob für diese Sammlung Cold-Speicher verwendet wird. Bei Verwendung von Cold-Speicher für die Sammlung werden Protokolle außerhalb der angegebenen Größe und Aufbewahrungs fristen auf Cold-Speicher übertragen. Wenn Sie keinen Cold-Speicher verwenden, werden Protokolle außerhalb der angegebenen Größe und Aufbewahrungsfristen entfernt.

    Aufbewahrung

    (Optional) Geben Sie die Anzahl der Tage an, für die Protokolle aufbewahrt werden, bevor sie entfernt oder per Rollover in den Cold-Speicher verschobenwerden. Bei Hot- und Warm-Speicher können sich die Einstellungen für die Größe und Aufbewahrungsfrist für eine Sammlung gegenseitig außer Kraft setzen, je nachdem welches Kriterium (Größe oder Zeit) zuerst erfüllt ist.

    KomprimierungGeben Sie den Typ der Komprimierung für Metadaten und unverarbeitete Protokolle in der Sammlung an. Sie können die Metadaten und unverarbeiteten Protokolle mithilfe von GZIP oder LZMA komprimieren, um Speicherplatz zu sparen. GZIP ermöglicht eine sehr schnelle Komprimierung und Dekomprimierung, komprimiert jedoch nicht so gut sowie LZMA. LZMA bietet eine bessere Komprimierung auf Kosten der Dekomprimierungsgeschwindigkeit (ca. dreimal langsamer als GZIP). Komprimierungs verhältnisse sind stark abhängig von Ihren Daten. Die Standardkomprimierung ist GZIP.

    Hash

     

    Geben Sie an, ob Hash aktiviert oder deaktiviert werden soll. Bei Aktivierung wird der Hashalgorithmus verwendet, um die Datenintegrität der zu speichernden Dateien zu überprüfen.

    Previous Topic:Archiver-Referenzen
    You are here
    Table of Contents > Archiver-Referenzen > Dialogfeld „Archiver-Sammlung“

    Attachments

      Outcomes