Context Hub: Importieren oder Exportieren von Listen

Document created by RSA Information Design and Development on May 9, 2018
Version 1Show Document
  • View in full screen mode
 

Als Administrator können Sie eine Liste importieren oder exportieren, die im Context Hub-Service konfiguriert wird und von einem Analysten verwendet werden kann. Bei der Datei, die importiert oder exportiert wird, handelt es sich um eine CSV-Datei. Sie können mehrere Listen als Datenquellen hinzufügen.

Voraussetzungen

Stellen Sie sicher, dass Context Hub aktiviert ist und dass der Service in der Ansicht Admin > Services von NetWitness Suite verfügbar ist.

Importieren einer Liste

Nachdem Sie eine Liste importiert haben, können Sie die folgenden Aufgaben ausführen:

  • Importieren von Werten in eine vorhandene Liste
  • Hinzufügen von Zeilen zu einer Liste
  • Bearbeiten von Name und Beschreibung einer Liste
  • Bearbeiten von Werten aus einer Liste
  • Löschen einer Liste
  • Löschen von Zeilen aus einer Liste

Hinweis: Sie müssen dieselben Änderungen an der entsprechenden CSV-Datei vornehmen, damit diese beim nächsten Mal berücksichtigt werden, wenn der Plan erneut durchgeführt wird. Anderenfalls werden beim Importieren von Werten in eine bestehende Liste mit einer oder mehreren Spalten die Daten aus der Quelldatei überschrieben, wenn der Plan das nächste Mal durchgeführt wird.

Importieren einer einspaltigen Liste

So importieren Sie eine Liste:

  1. Wählen Sie ADMIN > Services aus.
    Die Ansicht „Services“ wird angezeigt.
  2. Wählen Sie im Bereich Services den Context Hub-Service aus und klicken Sie auf > Ansicht > Konfiguration.
    Die Ansicht „Services“ > „Konfiguration“ des Context Hub-Services wird angezeigt.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Listen.
    Die Registerkarte „Listen“ besteht aus dem Bereich Listen und dem Bereich Listenwerte.
    Die Abbildung unten zeigt ein Beispiel für eine einspaltige Liste.
    Importieren und Exportieren einer Liste von der Registerkarte „Listen“
  4. Klicken Sie im Bereich Listen auf .
    Das Dialogfeld Liste importieren wird angezeigt.
    Suchen nach der CSV-Datei, die von der Registerkarte „Listen“ importiert werden soll
  5. Schließen Sie im Dialogfeld Liste importieren die folgenden Schritte ab:
    1. Suchen Sie im Feld Datei hochladen (CSV) nach der CSV-Datei und wählen Sie diese aus.
    1. Wählen Sie im Feld Trennzeichen das Trennzeichen zum Trennen der Werte in einer Liste aus den Optionen Komma, CR (Wagenrücklauf) und LF (Zeilenvorschub) aus.
  6. Klicken Sie auf Hochladen, um die CSV-Datei zu Context Hub hochzuladen. 

Diese Listen werden als Datenquellen für das Abrufen von Kontextinformationen betrachtet. Sie können jedoch Daten an eine vorhandene Liste mit mehreren Spalten anhängen. Die Daten werden nur dann angehängt, wenn die Anzahl der Spalten übereinstimmt.

Hinweis: Sie können durch Import keine neuen Listen mit mehreren Spalten erstellen. Informationen zum Importieren von Listen mit mehreren Spalten finden Sie unter Konfigurieren von Listendatenquellen für Context Hub.

Importieren von Werten in eine vorhandene Liste

Beim Importieren von Werten in eine bestehende Liste mit mehreren Spalten werden die Daten aus der Quelldatei überschrieben, wenn der Plan das nächste Mal durchgeführt wird.

So importieren Sie Werte in eine Liste:

  1. Navigieren Sie zu ADMIN > Services.
    Die Ansicht „Services“ wird angezeigt.
  2. Klicken Sie auf > Ansicht > Konfiguration.
    Die Ansicht „Services“ > „Konfiguration“ des Context Hub-Services wird angezeigt.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Listen.
    Die Registerkarte „Listen“ besteht aus dem Bereich Listen und dem Bereich Listenwerte.
  4. Wählen Sie im Bereich „Listen“ eine Liste aus, für die Sie Werte importieren möchten.
  5. Klicken Sie im Bereich Listenwerte auf .
    Das Dialogfeld Liste importieren wird angezeigt.
  6. Schließen Sie im Dialogfeld Liste importieren die folgenden Schritte ab:
    1. Suchen Sie im Feld Datei hochladen (CSV) nach der CSV-Datei und wählen Sie diese aus.
    2. Wählen Sie im Feld Trennzeichen das Trennzeichen zum Trennen der Werte in einer Liste aus den Optionen Komma, CR (Wagenrücklauf) und LF (Zeilenvorschub) aus.
  7. Klicken Sie auf Hochladen,um die CSV-Datei nach NetWitness Suite hochzuladen.

Die Listenwerte werden in die ausgewählte Liste importiert. Diese Listen werden als Datenquellen für das Abrufen von Kontextinformationen betrachtet. Sie können jedoch Daten an eine vorhandene Liste mit mehreren Spalten anhängen. Die Daten werden nur dann angehängt, wenn die Anzahl der Spalten übereinstimmt.

Exportieren einer Liste für Context Hub

So exportieren Sie eine Liste:

  1. Klicken Sie in der Ansicht „Service-Konfiguration“ des Context Hub-Services auf der Registerkarte Liste auf .
    Das Dialogfeld Exportieren wird angezeigt.
    Auswählen des Trennzeichens zum Trennen der Werte in der exportierten Datei von der Registerkarte „Listen“
  2. Wählen Sie im Feld Trennzeichen das Trennzeichen zum Trennen der Werte in einer exportierten Liste aus dem Drop-down-Menü Komma, CR (Wagenrücklauf) und LF (Zeilenvorschub) aus.
  3. Klicken Sie auf Exportieren.

Im Falle einer einspaltigen Liste können Sie das Trennzeichen auswählen. Im Falle einer Liste mit mehreren Spalten wird die Liste als CSV-Datei auf dem lokalen Rechner exportiert.

You are here
Table of Contents > Managen von Context Hub > Importieren oder Exportieren von Listen für Context Hub

Attachments

    Outcomes