Decoder: Ansicht „Services-Konfiguration“ – Datenaufbewahrungsplaner

Document created by RSA Information Design and Development on May 9, 2018Last modified by RSA Information Design and Development on Apr 28, 2019
Version 2Show Document
  • View in full screen mode
 

Auf der Registerkarte „Datenaufbewahrungsplaner“ der Ansicht „Services-Konfiguration“ können Sie die Rollover-Kriterien für das Entfernen von Datenbankdatensätzen aus dem primären Speicher über einen altersbasierten Schwellenwert festlegen. Sie können auch festlegen, wann geprüft werden soll, ob der Schwellenwert erreicht wurde.

Um auf die Registerkarte „Datenaufbewahrungsplaner“ zuzugreifen, gehen Sie zu ADMIN > Services > wählen Sie einen Decoder- oder Log Decoder-Service und klicken Sie auf Actions menu > Ansicht > Konfiguration > Registerkarte Datenaufbewahrung.

Was möchten Sie tun?

                  
BenutzerrolleZielDokumentation
Administrator

Planen, wann geprüft werden soll, ob der Schwellenwert erreicht wurde.

Konfigurieren der Transaktionsbehandlung auf einem Decoder

Verwandte Themen

Überblick

Dies ist ein Beispiel für die Registerkarte „Datenaufbewahrungsplaner“.

Data Retention Scheduler tab

                     
1Schwellenwert-Dauer: Entfernt Datenbankdateien, die älter sind als die ausgewählte Anzahl an Tagen, Minuten oder Stunden.
2Schwellenwert-Datum: Entfernt Datenbankdateien, die älter als das angegebene UTC-Datum (JJJJ-MM-TT HH:MM:SS) und nicht kompatibel mit den Parametern für Minuten, Stunden oder Tage sind.
3Ausführungsintervall: Gibt die Anzahl von Stunden zwischen den Ausführungen an.
4Datum und Uhrzeit der Ausführung: Definiert, an welchen Wochentagen der Scheduler ausgeführt werden soll sowie die Zeit der Ausführung im Format HH:MM:SS für die lokale Uhrzeit des Services.
You are here
Table of Contents > Decoder- und Log Decoder-Referenzen > Ansicht „Service-Konfiguration“ – Datenaufbewahrungsplaner

Attachments

    Outcomes