Workbench: Ansicht „Service-Konfiguration“ – Registerkarte „Sammlungen“

Document created by RSA Information Design and Development on May 10, 2018
Version 1Show Document
  • View in full screen mode
 

Die Registerkarte „Sammlungen“ für den Workbench-Service bietet eine Möglichkeit für das Management von Workbench-Sammlungen. Navigieren Sie zu ADMIN > Services, wählen Sie einen Workbench-Service aus, wählen Sie dann Ansicht > Konfiguration aus und wählen Sie die Registerkarte „Sammlungen“ aus, um auf die Registerkarte „Sammlungen“ zuzugreifen.

Workflow

Hierbei handelt es sich um die grundlegenden Schritte für die Konfiguration und das Management eines Workbench-Services.

Der Workflow beschreibt die grundlegenden Schritte für die Konfiguration und das Management eines Workbench-Services.

Was möchten Sie tun?

                            
RolleZielDokumentation
Administrator

*Erstellen und Wiederherstellen der Workbench-Sammlungen

Managen von Sammlungen

 

Administrator*Anzeigen von Protokollen Sammlungsstatistiken

Managen von Sammlungen

Administrator

Anzeigen von Informationen zur Konfiguration von Appliances, die mit dem Workbench-Service verbunden sind

Wählen Sie die Registerkarte Appliance-Servicekonfiguration aus. Die Registerkarte Appliance-Servicekonfiguration ist für alle NetWitness Suite-Services identisch. Sie bietet Informationen zur Konfiguration von Appliances, die mit dem Workbench-Service verbunden sind.

Informationen über die Registerkarte Appliance-Servicekonfiguration finden Sie unter Registerkarte „Appliance-Servicekonfiguration“ im Leitfaden für die ersten Schritte mit Hosts und Services.

*Sie können diese Aufgabe hier durchführen.

Verwandte Themen

Überblick

Die Registerkarte „Sammlungen“ enthält eine Symbolleiste und ein Raster, in dem die relevanten Informationen über die Workbench-Sammlungen aufgeführt sind.

Diefolgende Abbildung ist ein Beispiel für das Raster Sammlungen.

Beispiel für das Raster „Sammlungen“

                                         
1

Status der Wiederherstellungssammlung:

  • Daten werden wiederhergestellt: Die Datenwiederherstellung läuft.
  • Geschlossen: Daten werden wiederhergestellt.
  • Wird geöffnet: Daten werden indexiert.
  • Bereit: Indexierung ist abgeschlossen.
  • Wird geschlossen: Die Sammlung wird geschlossen.
2

Name: Name der Datei, die wiederhergestellt wird.

3

Größe: Sammlungsgröße.

4Datentyp: Protokolle
5Datumsbereich: Listet Datumsbereich auf, in dem die Sammlung wiederhergestellt wird.
6Eigentümer: Zeigt den Ersteller der Sammlung an
7Erstellungsdatum: Zeigt das Datum an, an dem die Sammlung erstellt wurde.
8Beschreibung: Beschreibt die Wiederherstellungssammlung.
9Anzeige für verfügbaren Speicher: Zeigt den verfügbaren Festplattenspeicher in GB (Gigabyte) an. Wenn versucht wird, eine Wiederherstellungssammlung zu erstellen, führt die Workbench eine Validierung durch, um zu überprüfen, ob genug Speicherplatz verfügbar ist.

Symbolleiste

Dies sind die Optionen der Symbolleiste:

                         
Parameter Beschreibung
Erstellt eine neue Wiederherstellungssammlung.
Löscht die ausgewählte Workbench-Sammlung.
Öffnen und Schließen: Bezieht sich auf den Status der Wiederherstellungssammlung.Öffnen: Macht die Sammlung für Investigation und Reporting verfügbar.
Schließen: Die Sammlung ist nicht für Investigation und Reporting verfügbar; die Ressourcen bleiben erhalten.
Aktualisiert die Liste der Workbench-Sammlungen.
You are here
Table of Contents > Referenzen > Ansicht „Service-Konfiguration“ – Registerkarte „Sammlungen“

Attachments

    Outcomes