Workbench: Ansicht „Service-Konfiguration“ – Registerkarte „Allgemein“

Document created by RSA Information Design and Development on May 10, 2018
Version 1Show Document
  • View in full screen mode
 

Die Registerkarte „Allgemein“ für den Workbench-Service bietet eine Möglichkeit für das Management der grundlegenden Servicekonfiguration. Um auf die Registerkarte „Allgemein“ zuzugreifen, navigieren Sie zu Admin > Services und wählen Sie einen > Ansicht > Konfiguration aus.

Workflow

Hierbei handelt es sich um die grundlegenden Schritte für die Konfiguration und das Management eines Workbench-Services.

Der Workflow beschreibt die grundlegenden Schritte für die Konfiguration und das Management eines Workbench-Services.

Was möchten Sie tun?

                            
RolleZielDetails anzeigen
Administrator

Erstellen und Wiederherstellen der Workbench-Servicesammlungen

Managen von Sammlungen

AdministratorAnzeigen von Protokollen Sammlungsstatistiken Managen von Sammlungen

Administrator

Verarbeiten von Workbench-Sammlungen zu verarbeiten.

Managen von Sammlungen

Verwandte Themen

Überblick

Die Registerkarte Allgemein umfasst zwei Bereiche:

  • Systemkonfiguration
  • Workbench-Konfiguration

In der folgenden Abbildung ist ein Beispiel der Registerkarte Allgemein gezeigt.

Beispiel der Registerkarte „Allgemein“, die die Bereiche „Systemkonfiguration“ und „Workbench-Konfiguration“ zeigt.

Bereich „Systemkonfiguration“

Im Bereich „Systemkonfiguration“ werden Konfigurationsparameter für den Workbench-Service angezeigt. In der folgenden Tabelle werden die Funktionen des Bereichs Systemkonfiguration beschrieben.

                                   
ParameterBeschreibung
KomprimierungBei Einstellung auf einen positiven Wert die Mindestanzahl an Byte, bevor eine Meldung komprimiert wird. 0 bedeutet keine Komprimierung von Meldungen. Die Änderung wird bei den folgenden Verbindungen wirksam.
PortDer unverschlüsselte Port, den der Service abhört. 0 bedeutet deaktiviert. Die Änderung wirkt sich beim Serviceneustart aus.
SSL FIPS-ModusBestimmt, ob die OpenSSL-Bibliothek in den FIPS-Modus übergeht. Die Änderung wirkt sich beim Serviceneustart aus.
SSL-PortSSL-Port, den der Service abhört. 0 bedeutet deaktiviert. Die Änderung wirkt sich beim Serviceneustart aus.
StatistikaktualisierungsintervallLegt fest, wie oft (in Millisekunden) Statistik-Nodes im System aktualisiert werden Die Änderung wird sofort wirksam.
ThreadsDie Anzahl der Threads im Threadpool für die Verarbeitung eingehender Anforderungen. Die Änderung wird sofort wirksam.

Bereich Workbench-Konfiguration

Im Bereich Workbench-Konfiguration werden Konfigurationsparameter für die Workbench-Sammlungen angezeigt. In der folgenden Tabelle sind die Funktionen des Bereichs Workbench-Konfiguration beschrieben.

                       
ParameterBeschreibung
Sammlungs-TimeoutAnzahl an Sekunden, bevor eine inaktive Sammlung automatisch beendet wird
Max. geöffnete SammlungenAnzahl an Sammlungen, die gleichzeitig geöffnet sein können. Mit dem Wert 0 wird die Begrenzung deaktiviert.
AnwendenAktualisiert die geänderten Konfigurationen im Bereich
Next Topic:Troubleshooting
You are here
Table of Contents > Referenzen > Ansicht „Service-Konfiguration“ – Registerkarte „Allgemein“

Attachments

    Outcomes