Warehouse: Konfigurieren des Ziels mithilfe von NFS

Document created by RSA Information Design and Development on May 10, 2018
Version 1Show Document
  • View in full screen mode
 

Vergewissern Sie sich, dass Sie:

  • den Service Warehouse Connector oder die virtuelle Appliance in Ihrer Netzwerkumgebung installiert haben.
  • den Warehouse Connector-Service zu NetWitness hinzugefügt haben. Weitere Informationen finden Sie unter „Hinzufügen eines Services zu einem Host“ im Leitfaden für die ersten Schritte mit Hosts und Services.
  • Richten Sie  NFS im Warehouse Connector ein. Weitere Informationen zum Einrichten von NFS für Warehouse Connector finden Sie unter „Konfigurieren von Warehouse Connector zum Schreiben in Warehouse“ im Konfigurationsleitfaden für Warehouse (MapR).

So konfigurieren Sie das Ziel mithilfe von NFS:

  1. Melden Sie sich bei NetWitness an.
  2. Wählen Sie im Hauptmenü die Optionen ADMINISTRATION > Services aus.
  3. Wählen Sie in der Ansicht „Services“ den Warehouse Connector-Service und dann  > Ansicht > Konfiguration aus.

    Die Servicekonfigurationsansicht von Warehouse Connector wird angezeigt.

  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Quellen und Ziele im Abschnitt Zielkonfiguration auf .
  5. Wählen Sie im Dialogfeld Ziel hinzufügen in der Drop-down-Liste Typ die Option NFS aus.

  6. Geben Sie im Feld Name einen eindeutigen symbolischen Namen für das Ziel ein.

    Hinweis: Das Feld Name unterstützt keine Leerzeichen oder Sonderzeichen, mit Ausnahme des Unterstrichs (_).

  7. Geben Sie in das Feld Lokaler Mount-Pfad das lokal gemountete Verzeichnis für HDFS an, in das der Warehouse Connector die Daten schreiben soll.

    Beispiel:
    Wenn /saw der lokale Mount-Punkt für HDFS ist, den Sie beim Mounten des mapr NFS-Clusters auf dem Host konfiguriert haben, auf dem der Warehouse Connector-Service installiert ist, der in RSA NetWitness Warehouse (MapR) schreiben soll, erstellen Sie unter /saw das Verzeichnis Ionsaw01. Der entsprechende lokale Mount-Pfad für das Ziel würde /saw/Ionsaw01 lauten.

    Weitere Informationen finden Sie im Thema Mounten des Warehouse auf dem Warehouse Connector im Konfigurationsleitfaden für Warehouse (MapR).

    NFS-Ziel hinzufügen

    Der Mount-Punkt /saw impliziert / als Stammpfad für HDFS. Der Warehouse Connector schreibt die Daten in /Ionsaw01 in HDFS. 

  8. Klicken Sie auf Speichern.
  9. (Optional) Wenn Sie die Prüfsummenvalidierung aktivieren möchten, gehen Sie wie folgt vor:

    1. Wählen Sie im Hauptmenü die Optionen ADMINISTRATION > Services aus.
    2. Wählen Sie in der Ansicht „Services“ den hinzugefügten Warehouse Connector-Service und dann  > Ansicht > Durchsuchen aus.
      Die Ansicht „Durchsuchen“ von Warehouse Connector wird angezeigt.

    3. Navigieren Sie im Optionsbereich zu warehouseconnector/destinations/nfs/config.
    4. Legen Sie den Parameter isChecksumValidationRequired auf 1 fest.

      NFS-Konfiguration bearbeiten

    5. Starten Sie den jeweiligen Stream neu.
You are here
Table of Contents > Konfigurieren des Ziels > Konfigurieren des Ziels mithilfe von NFS

Attachments

    Outcomes