Sicherheit/Benutzermanagement: Dialogfeld „Rolle hinzufügen“ oder „Rolle bearbeiten“

Document created by RSA Information Design and Development on May 11, 2018
Version 1Show Document
  • View in full screen mode
 

Dieses Thema bietet eine Einführung in die Dialogfelder „Rolle hinzufügen“ und „Rolle bearbeiten“, auf die von der Ansicht „Administration“ > „Sicherheit“ > Registerkarte „Rollen“ aus zugegriffen werden kann.

In den Dialogfeldern „Rolle hinzufügen“ und „Rolle bearbeiten“ können Sie eine Rolle sowie die zugewiesenen Berechtigungen hinzufügen oder bearbeiten. Sie können auch die Attribute zur Abfragebehandlung für Rollenmitglieder angeben, um die Informationen zu sperren, die sie abrufen können. Die Struktur der Dialogfelder ist identisch. Der einzige Unterschied besteht darin, dass Sie entweder eine neue Rolle hinzufügen oder eine bestehende Rolle zu ändern.

Wenn Sie die Berechtigungen für eine Rolle ändern, wird die Änderung sofort auf alle Benutzer angewendet, denen diese besondere Rolle zugewiesen wurde, nachdem die Rolle gespeichert wurde.

Was möchten Sie tun?

                                 

So greifen Sie auf diese Ansicht zu:

  1. Navigieren Sie in NetWitness Suite zu ADMIN > Sicherheit.
    Die Ansicht Sicherheit wird standardmäßig mit geöffneter Registerkarte Benutzer angezeigt.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Rollen.
  3. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Klicken Sie in der Aktionsleiste auf Hinzufügen-Symbol.
      Das Dialogfeld Rolle hinzufügen wird angezeigt.
    • Wählen Sie eine Rolle aus und klicken Sie in der Aktionsleiste auf Symbol „Bearbeiten“.
      Das Dialogfeld Rolle bearbeiten wird angezeigt.
      Dialogfeld „Rolle bearbeiten“

Die Dialogfelder „Rolle hinzufügen“ und „Rolle bearbeiten“ umfassen drei Abschnitte: Rolleninfo, Attribute und Berechtigungen.

Rolleninfo

Diese Informationen finden Sie im Abschnitt Rolleninfo.

                 
FunktionBeschreibung
Name Der Name der Benutzerrolle
Beschreibung Kurze Beschreibung der Benutzerrolle

Merkmale

Dies sind die Informationen im Bereich Attribute. Ein Wert in kursiver Schrift stellt einen Standardwert dar, z. B. 5. Nicht kursive Werte weisen auf eine Änderung des Standardwerts hin, z. B. 1200. Schritt 3. Überprüfen von Abfrage- und Sitzungsattributen pro Rolle.

                       
FunktionBeschreibung
Core-Abfragetimeout (Optional) Gibt die maximale Dauer in Minuten an, in der ein Benutzer eine Abfrage ausführen kann. Der Standardwert ist 5 Minuten. Dieser Timeout gilt nur für Abfragen, die aus Investigation durchgeführt werden. Wenn dieser Wert festgelegt ist, muss er null (0) oder mehr betragen. Beim Wert 0 tritt kein Timeout ein.

Wenn in den Rollen kein Wert festgelegt ist, werden bei einer Migration auf NetWitness Suite 10.5 und höher standardmäßig 5 Minuten eingetragen.

Hinweis: Dieses Feld wird für NetWitness Suite Core-Services der Version 10.5 und höher verwendet.

Core-Sitzungsschwellenwert Steuert, wie der Service Metadatenwerte scannt, um die Sitzungsanzahl festzustellen. Dieser Wert muss null (0) oder mehr betragen. Wenn dieser Wert größer als null ist, wird eine Abfrageoptimierung die Gesamtsitzungsanzahl ableiten, die den Schwellenwert überschreitet. Wenn der von der Abfrage zurückgegebene Metawert den Schwellenwert erreicht, führt das System Folgendes aus:
  • Beendet die Ermittlung der Sitzungsanzahl.
  • Zeigt den Schwellenwert und den Prozentsatz der Abfragezeit, der zum Erreichen des Schwellenwertes verwendet wurde, an.
Der Standardwert ist 100000. Der hier angegebene Grenzwert setzt den Wert Max. Sitzungsexport außer Kraft, der in den Ermittlung-Anzeigeeinstellungen festgelegt wurde. 
Core-Abfragepräfix (Optional) Filtert Abfrageergebnisse, um die Anzeige für Rollenmitglieder zu beschränken. Standardmäßig ist dies leer. Das Abfragepräfix 'service' = 80 steht vor allen Abfragen, die vom Benutzer ausgeführt werden, und der Benutzer kann nur auf Metadaten von HTTP-Sitzungen zugreifen.

Berechtigungen

Diese Informationen finden Sie im Abschnitt Berechtigungen. In Rollenberechtigungen werden die Berechtigungen beschrieben.

                               
FeatureBeschreibung
Registerkarten ModuleInsgesamt gibt es acht Registerkarten, eine für jedes Modul:  Administration, Alerting, Incidents, Investigation, Live, Malware, Reporting und Dashboard. In jeder Registerkarte werden die Berechtigungen für ein Modul aufgeführt.
Spalte BeschreibungListe aller Berechtigungen für das Modul.
Spalte ZugewiesenEin Kontrollkästchen, das anzeigt, ob der Rolle eine Modulberechtigung zugewiesen wurde.
Speichern Speichert die Rolle mit den ausgewählten Berechtigungen.
Abbrechen Bricht sämtliche Aktionen ab und schließt das Dialogfeld.
You are here
Table of Contents > Referenzen > Sicherheit/Benutzermanagement: Dialogfeld „Rolle hinzufügen“ oder „Rolle bearbeiten“

Attachments

    Outcomes