NW Cfg: Bereich Kontextmenüaktionen

Document created by RSA Information Design and Development on May 11, 2018
Version 1Show Document
  • View in full screen mode
 

Im Bereich „Kontextmenüaktionen“ können die Administratoren integrierte Kontextmenüaktionen anzeigen und benutzerdefinierte Kontextmenüaktionen, die als Optionen in einem Kontextmenü angezeigt werden, hinzufügen, bearbeiten oder löschen.

Workflow

Workflow Kontextmenü

Was möchten Sie tun?

                  
RolleZielDetails anzeigen
AdministratorBereich „Benutzerdefinierte Kontextmenüaktionen“Hinzufügen benutzerdefinierter Kontextmenüaktionen

Verwandte Themen

Überblick

In der folgenden Abbildung ist ein Beispiel für den Bereich „Kontextmenüaktionen“ dargestellt.

Bereich „Kontextmenüaktionen“

             
1Zeigt den Bereich „Kontextmenüaktionen“ an.
2Mit der Symbolleiste kann der Benutzer Kontextmenüaktionen hinzufügen, bearbeiten und löschen.

Symbolleiste und Funktionen

Der Bereich „Kontextmenüaktionen“ enthält ein Raster und eine Symbolleiste. In der folgenden Tabelle werden die Optionen der Symbolleiste und die Funktionen des Rasters erläutert.

                                                       
FunktionenBeschreibung
Zeigt das Dialogfeld „Kontextmenü-Konfiguration“ an, in dem Sie eine neue Kontextaktion erstellen können.
Aktualisiert die Liste.
Löscht die ausgewählten Kontextaktionen. NetWitness Suite fordert keine Bestätigung an, wenn Sie die Aktion löschen möchten. Die ausgewählten Aktionen werden sofort gelöscht und dieser Schritt kann nicht abgebrochen werden.
Zeigt das Dialogfeld „Kontextaktion bearbeiten“ an, in dem Sie eine vorhandene Kontextaktion bearbeiten können.
Menüelement Das Menüelement, wie es im Kontextmenü angezeigt wird.
Bei der Erstellung einer Kontextmenüaktion lautet der Parameter displayName.
Im Folgenden ist eine Zeile mit Beispielcode angegeben:
"displayName": "User Agent String Lookup”
ID Die eindeutige ID für die Kontextaktion. Bei der Erstellung einer Kontextmenüaktion lautet der Parameter id.
Im Folgenden ist eine Zeile mit Beispielcode angegeben:
"id": "UserAgentStringAction"
Version Die Versionsnummer der Kontextaktion. Bei der Erstellung einer Kontextmenüaktion lautet der Parameter version.
Im Folgenden ist eine Zeile mit Beispielcode angegeben:
"version": "1"
Typ Die Art der Kontextaktion.

Bei der Erstellung einer Kontextmenüaktion lautet der Parameter type.. Alle NetWitness Suite-Kontextaktionstypen beginnen mit der folgenden Zeichenfolge: 
UAP.common.contextmenu.actions.
Der letzte Teil der Zeichenfolge identifiziert das Menü in NetWitness Suite, z. B. URLContextAction oder LivePostContextAction.

Im Folgenden ist eine Zeile mit Beispielcode angegeben:
"type": "UAP.common.contextmenu.actions.URLContextAction"
Module Die Namen der Module, in denen die Kontextaktion verfügbar ist. Derzeit sind alle integrierten Kontextmenüaktionen für das Modul „Investigation“ vorgesehen.
Bei der Erstellung einer Kontextmenüaktion lautet der Parameter modules.
Im Folgenden ist eine Zeile mit Beispielcode angegeben:
"modules": [ 
         "investigation" 
     ],
Modulklassen Die CSS-Klassen, die die Namen der Modulansichten identifizieren, in denen die Kontextaktion verfügbar ist. Derzeit sind alle integrierten Kontextmenüaktionen für das Modul „Investigation“ vorgesehen. Die Nicht-Metaschlüssel-Modulklassen werden unten stehend ausführlich beschrieben.
Im Folgenden sind einige Zeilen mit Beispielcode angegeben:
"moduleClasses": [ 
         "UAP.investigation.navigate.view.NavigationPanel”, <-- Enabled in Navigate pane--> 
        “UAP.investigation.events.view.EventGrid”
     ],
CSS-Klassen Die CSS-Klassen, für die die Kontextmenüaktion gilt. Die CSS-Klassen definieren, an welcher Stelle im Modul „Investigation“ das Kontextmenü eingeblendet wird, wenn Sie mit der rechten Maustaste klicken. Bei der Erstellung einer Kontextmenüaktion lautet der Parameter cssClasses.
Im Folgenden ist eine Zeile mit Beispielcode angegeben:
"cssClasses": [ 
         “client”
]

Bei den meisten CSS-Klassen, die Sie hinzufügen können, handelt es sich um Metaschlüssel. Sie können auch bestimmte Nicht-Metaschlüssel-CSS-Klassen hinzufügen. Im Folgenden finden Sie weitere Einzelheiten und Beispiele.

CSS-Klassen und Beispiele

Bei CSS-Klassen kann es sich um Metaschlüssel und Nicht-Metaschlüssel handeln.

Metaschlüssel-CSS-Klassen

Einen CSS-Klassentyp, den Sie hinzufügen können, sind Metaschlüssel. Beim Definieren einer CSS-Klasse ändern Sie einen eventuell vorhandenen Punkt bei Metaschlüsseln in einen Bindestrich. Beispiel: Der Metaschlüssel alias.host wird zur CSS-Klasse alias-host. Der Metaschlüssel ip.src wird zur CSS-Klasse ip-src.  

Nicht-Metaschlüssel-CSS-Klassen

Integrierte Nicht-Metaschlüssel-CSS-Klassen sind ebenfalls verfügbar. Die Klassen in der folgenden Tabelle definieren Aktionen und den Teil der Benutzeroberfläche, an dem die Aktion verfügbar ist.

                                        
CSS-KlasseTypBeschreibung
meta-value-session-link AktionBei Metasitzungsanzahl offen
meta-value-name-link AktionBei Metawertenamen offen
nw-event-value Aktion
 
Verwendung für die Rekonstruktion von Kontextaktionen bei Metawert
UAP.investigation.navigate.view.
NavigationPanel
BenutzeroberflächeGilt für die Navigationsansicht
UAP.investigation.events.view.
EventGrid
BenutzeroberflächeGilt für die Ereignisansicht
UAP.investigation.reconstruction.view.
content.ReconstructedEventDataGrid
BenutzeroberflächeGilt für die Ereignisrekonstruktionsansicht

Beispiel

Dies ist ein kommentiertes Beispiel einer Kontextmenüaktion zur Validierung des Benutzer-Agent aus dem Clientanwendungs-Metaschlüssel (Client). Die Kommentare werden automatisch entfernt, sobald sie in der Systemansicht des Moduls „Administration“ angewendet wurden. Das neue Menüelement wird nach dem Neustart des Browsers angezeigt.
{
     "displayName": "User Agent String Lookup”, <!-- What name shows up in NW UI --> 
     "cssClasses": [ 
         “client”  <!-- What meta key to launch from --> 
     ], 
     "description": "", 
     "type": "UAP.common.contextmenu.actions.URLContextAction", 
     "version": "1", 
     "modules": [ 
         "investigation" 
     ], 
     "local": "false", 
     "groupName": "externalLookupGroup”, <!-- What group to show link in. Remove line to show in main list --> 
     "urlFormat": "http://www.useragentstring.com/?uas={0}&getText=all”, <!-- The {0} gets replaced with whatever was right clicked on --> 
     "disabled": "", 
     "id": "UserAgentStringAction", 
    "moduleClasses": [ 
         "UAP.investigation.navigate.view.NavigationPanel”, <-- Enabled in Navigate pane--> 
        “UAP.investigation.events.view.EventGrid” <-- Enabled in Event View pane --> 
     ], 
     "openInNewTab": "true", 
     "order": "15" 

You are here
Table of Contents > Referenzen > Bereich Kontextmenüaktionen

Attachments

    Outcomes