Reporting: Bereich „Bericht planen“

Document created by RSA Information Design and Development on May 11, 2018
Version 1Show Document
  • View in full screen mode

Im Bereich „Bericht planen“ können Sie angepasste Berichte planen. Vor dem Planen eines Berichts können Sie eine dynamische Liste der hinzugefügten Services erstellen (mit aktivierter Überschreiben-Option). Weitere Informationen erhalten Sie unter Erzeugen einer Liste aus dem geplanten Bericht unter Erstellen und Planen eines Berichts. Sie verwenden die Liste dann zum Generieren eines Berichts mit Details wie Services und Hostnamen.

Workflow

Dieser Workflow zeigt das Verfahren zum Erstellen und Planen von Berichten.

Dieser Workflow zeigt das Verfahren zum Erstellen und Planen von Berichten

Was möchten Sie tun?

                                              
Rolle ZielDetails anzeigen
Administrator/Analyst

Konfigurieren der Reporting Engine

Weitere Informationen erhalten Sie unter Schritt 3: „Konfigurieren der Reporting-Engine-Datenquellen“ im Konfigurationsleitfaden Reporting Engine.

Administrator/AnalystErstellen einer Liste oder Listengruppe/Erstellen oder Bereitstellen einer Regel/Testen einer RegelKonfigurieren einer Regel

Administrator/Analyst

Erstellen und Planen eines Berichts*

Erstellen und Planen eines Berichts

Administrator/Analyst Einen Bericht oder eine Liste aller Berichte anzeigen. Anzeigen eines Berichts
Administrator/AnalystUntersuchen eines BerichtsUntersuchen eines Berichts
Administrator/AnalystVerwaltung von/Zugriffskontrolle auf Listen, Regeln oder BerichteManagen von Listen, Regeln oder Berichten

*Sie können diese Aufgaben hier durchführen.

Verwandte Themen

Schnellansicht

So greifen Sie auf diese Ansicht zu:

  1. Wählen Sie Monitor > Berichte.
    Die Registerkarte Managen wird angezeigt.
  2. Klicken Sie auf Berichte.
    Die Ansicht „Berichte“ wird angezeigt.
  3. Klicken Sie im Bereich Berichtsliste auf Bericht planen.

Funktionen

Die Ansicht „Bericht planen“ besteht aus folgenden Bereichen:

                     
1Ansicht „Bericht planen“
2Bereich „Ausgabeaktionen“
3

Bereich „Dynamische Liste“

4Bereich „Logo“

Ansicht „Bericht planen“

Im Bereich „Bericht planen“ können Sie Berichte planen.

Ansicht „Bericht planen“

Die folgende Tabelle enthält die Felder des Bereichs „Bericht planen“:

                                                  
Feld    Beschreibung
AktivierenAktiviert die Berichtsplanungen und führt den Bericht aus.
Berichtsname  Der Name des Berichts
Planname Der Name der Konfiguration des geplanten Berichts.
NetWitness-DBDie Datenbank kann je nach Auswahl in der Regeldefinition NWDB, IPDB und Warehouse-DB lauten. Wenn der Bericht Regeln von NWDB-, IPDB- und Warehouse-DB-Typen aufweist, werden alle Datenbanktypen oder Regeltypen angezeigt.
Warehouse-RessourcenpoolWenn der Bericht Warehouse-DB-Regeln aufweist, wird das Drop-down-Feld „Warehouse-Ressourcenpool“ angezeigt, in dem die in diesem Cluster verfügbaren Pools oder Warteschlangen ausgewählt werden können. Wurden für die Reporting Engine keine Pools oder Warteschlangen eingegeben, ist dieses Feld deaktiviert. Weitere Informationen erhalten Sie unter Schritt 5: „Konfigurieren des Aufgabenplaners für eine Reporting Engine“ im Leitfaden zur Host- und Servicekonfiguration.
Ausführen    Stellt den Planungstyp für die Ausführungskonfiguration bereit:
  • Ad-hoc-Ausführung
  • Stündliche Ausführung
  • Tägliche Ausführung
  • Wöchentliche Ausführung
  • Monatliche Ausführung
Ein    Der Datenbereich, auf dem die Abfrage ausgeführt wird.
Relative Zeitberechnung verwendenVerwendet die relative Zeitdauer zum Planen eines Berichts.
Iterativer BerichtAktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um einen Bericht für den ausgewählten Listenwert zu planen.
Iterieren für Liste
Iterieren-Symbol
Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um zum Listenauswahlbereich zu navigieren und eine Liste auszuwählen. In der folgenden Abbildung ist dieser Bereich dargestellt:

Listenauswahlfenster

Der Listenauswahlbereich besteht aus einer Sammlung von Listen. Die Reporting Engine unterhält eine aktive Liste der verfügbaren Listennamen, indem eine kontinuierliche Synchronisierung mit der verknüpften Sammlung vorgenommen wird.
Anwenden aufWendet Listenwerte auf die ausgewählte Variable an, 
Variablen Zeigt die Regelvariablen zusammen mit den zugehörigen Werten und den iterativen Eigenschaften des Berichts an.

Hinweis: Abhängig von der ausgewählten Regel bei der Erstellung des Berichts können Sie die für diese Regel definierten dynamischen Variablen im Feld Variablen des Bereichs „Bericht planen“ einsehen. Test-Country ist zum Beispiel die Regel mit der dynamischen Variable var. 

Schedule    Plant den Bericht.
Zurücksetzen   Setzt den geplanten Bericht zurück.
KonfigurierenÄndern der Reporting Engine-Konfigurationsdetails im Thema „Allgemeine Registerkarte Reporting Engine“ im Leitfaden zur Host- und Servicekonfiguration.

Hinweis: Diese Schaltfläche wird nur im Bereich „Bericht planen“ angezeigt, wenn Sie über die Zugriffsberechtigungen „Gerät managen“ des Reporting-Moduls verfügen.

Bereich „Ausgabeaktionen“

Im Bereich „Ausgabeaktionen“ werden Ausgabeaktionen zur Benachrichtigung des E-Mail-Empfängers bei Abschluss der Berichtsausführung festgelegt. Außerdem werden Berichte je nach Ihrer Auswahl im PDF- oder CSV-Format an die E-Mail angehängt.

Bereich „Ausgabeaktionen“

Die folgende Tabelle enthält die Felder des Bereichs Ausgabeaktionen:

                                        
Feld    Beschreibung
Aufgabe    Eine kommagetrennte Liste von E-Mail-Adressen, die die Ausgabe erhalten sollen.
Betreff    Der Betreff für die E-Mail.
Body    Der Text der E-Mail. Standardmäßig ist hier vordefinierter Text enthalten, der Variablen für die Metadaten entsprechend dem generierten Bericht aufweist.
In der Reporting Engine werden diese Variablen durch tatsächliche Werte ersetzt.
  • ${RanAtStartTime}: Die Startzeit des Berichts
  • ${DataRangeStartTime}: Die Startzeit des Datenzeitbereichs
  • ${DataRangeEndTime}: Die Endzeit des Datenzeitbereichs
  • ${LinkToSA} : Der Link zum NetWitness SuiteHost in der E-Mail, über den der Bericht in der NetWitness Suite Benutzeroberfläche geöffnet wird.
  • ${ReportName}: Der Name des Berichts
  • ${DataSource}: Der Name der Datenquelle
Anbinden:Das Ausgabeformat, in dem der Bericht an die E-Mail angehängt wird, wie z. B. PDF oder CSV. Dies kann im Dialogfeld Bericht planen konfiguriert werden.
CSV-TrennzeichenDas standardmäßige CSV-Trennzeichen ist ein Komma (,). Wenn der CSV-Inhalt selber Kommas enthält, müssen Sie ein eindeutiges Trennzeichen definieren, damit der Inhalt im ursprünglichen Format gespeichert werden kann. Beispiel: Der Bericht soll als CSV-Datei gespeichert werden und enthält eine Spalte namens msg. Der msg-Inhalt sieht wie folgt aus: ASA-SSM-CSC-20 Module in slot 1," application reloading ""CSC SSM"""," version ""6.2.1599.0"" CSC SSM scan services are reloading because of a pattern file or configuration update

Der obige Inhalt ist aufgrund der Kommas auf drei Spalten verteilt. Um dies zu vermeiden, müssen Sie ein anderes Trennzeichen angeben, wie zum Beispiel ein Pipe-Zeichen: |.     

Hinweis: Um die CSV-Datei in Microsoft Excel zu importieren, verwenden Sie in Excel die Optionen Daten > Aus Text. Beim Import der CSV-Datei müssen Sie den Dateityp der zu importierenden Datei als „Getrennt“ angeben und das gleiche Trennzeichen verwenden, das Sie zum Generieren der CSV-Datei verwendet haben.

Trennzeichen für mehrere WerteDie Daten in Feldern mit mehreren Werten werden durch das hier angegebene Trennzeichen getrennt. Das standardmäßige Trennzeichen für mehrere Werte sind zwei Pipe-Zeichen (||).
Andere OptionenSie können einen in ((RE}} konfigurierten SFTP-, URL- oder Netzwerkfreigabe-Speicherort angeben und den Bericht je nach Anforderung im PDF- oder CSV-Format senden.
Drop-down-Menü „Hinzufügen“Wählen Sie diese Option aus, um den Bericht an den in der Ansicht „Konfiguration“ des Reporting Engine-Services konfigurierten SFTP-, URL- oder Netzwerkfreigabe-Speicherort zu senden.
TypDer Typ der gewählten Ausgabeaktion. Beispiel: SFTP, URL oder Netzwerkfreigabe.
AusgabeaktionenWählen Sie den in der Ansicht „Konfiguration“ des Reporting Engine-Services konfigurierten SFTP-, URL- oder Netzwerkfreigabenamen aus.
Als PDF senden / Als CSV sendenWählen Sie diese Optionen, um den Bericht im PDF-, CSV- oder in beiden Formaten an den konfigurierten Benachrichtigungsserver zu senden (SFTP, URL oder Netzwerkfreigabe).

Bereich „Dynamische Liste“

Der Bereich Dynamische Liste füllt die erstellten Listen aus und Sie haben dort die Möglichkeit, Listen hinzuzufügen, zu bearbeiten oder zu löschen. Die Liste wird basierend auf dem geplanten Bericht generiert, der im Modul Listen angezeigt werden kann.

Bereich „Dynamische Liste“

Die folgende Tabelle enthält die Elemente des Bereichs „Liste erzeugen“:

                 
Vorgang    Beschreibung
Hinzufügen-SymbolFügt dem Bericht eine neue Liste hinzu.
Löschen-SymbolLöscht alle dem Bericht hinzugefügten Listen.
Bearbeiten-SymbolZeigt das Dialogfeld Liste erzeugen an.
ListennameDer Name der Liste, die aus dem Listenauswahlbereich ausgewählt wurde. Weitere Informationen zum Bereich „Listenauswahl“ erhalten Sie im Dialogfeld Bereich „Liste erzeugen“.

Bereich „Logo“

Im Bereich „Logo“ ist das Standardlogo aus dem Bereich „Logo auswählen“ enthalten. Weitere Informationen zur Auswahl eines Logos in diesem Bereich finden Sie unter „Managen“ und „Ein Berichtslogo auswählen“ unter Managen von Listen, Regeln oder Berichten.

Sie können das Standardlogo für eine Reporting Engine festlegen. Dies ist das Logo, das in den erzeugten Berichten verwendet wird. Weitere Informationen zur Auswahl eines Logos finden Sie unter Dialogfeld „Logo auswählen“

Hinweis: Wenn Sie kein Logo ausgewählt haben, wird im Bericht das RSA-Standardlogo verwendet. Die Option Als PDF speichern für bereits vorher ausgeführte Berichte unterstützt kein neues Kundenlogo. Stattdessen wird das RSA-Standardlogo angezeigt, wenn das Kundenlogo in der Ansicht Bericht planen angezeigt werden muss.

Bereich „Logo“

You are here
Table of Contents > Reporting-Referenzen > Bereich „Bericht planen“

Attachments

    Outcomes