NW: Festlegen von Benutzereinstellungen

Document created by RSA Information Design and Development on May 11, 2018Last modified by RSA Information Design and Development on Oct 19, 2018
Version 3Show Document
  • View in full screen mode
 

Sie können Ihre globalen NetWitness Suite-Anwendungseinstellungen in Ihrem Benutzerprofil anzeigen und managen. Ihre globalen Einstellungsoptionen variieren abhängig davon, ob Sie darauf aus der Ansicht „Reagieren“ oder aus anderen Ansichten, z. B. „Überwachung“, „Konfigurieren“, „Admin“ und „Untersuchen“, zugreifen.
Sie können Folgendes tun:

  • Festlegen der Zeitzone der Anwendung
  • Festlegen des Datums- und Uhrzeitformats der Anwendung*
  • Auswählen der standardmäßigen Startansicht für NetWitness Suite*
  • Auswählen der standardmäßigen Ansicht „Untersuchen“*
  • Auswählen eines dunklen oder hellen Designs für die Anwendung*
  • Ihr Passwort ändern (weitere Informationen siehe Ändern des Passworts)
  • Aktivieren oder Deaktivieren von Benachrichtigungen**
  • Aktivieren oder Deaktivieren von Kontextmenüs**

* Sie können diese Änderung im Dialogfeld Benutzereinstellungen vornehmen, das sich über „Reagieren“ und einige „Untersuchen“-Ansichten aufrufen lässt: Ereignisanalyse, Hosts und Dateien.

** Sie können diese Änderung im Dialogfeld Einstellungen vornehmen, das sich über die meisten Ansichten außer „Reagieren“ und einiger „Untersuchen“-Ansichten aufrufen lässt: Ereignisanalyse, Hosts und Dateien.

Anzeigen der Benutzereinstellungen (Ansicht „Reagieren“ und einige „Untersuchen“-Ansichten)

Wählen Sie in der oberen linken Ecke des NetWitness Suite-Browserfensters User Profile icon aus.
Im Dialogfeld „Benutzereinstellungen“ werden die aktuellen Einstellungen angezeigt, wenn es über die Ansicht „Reagieren“ und folgende „Untersuchen“-Ansichten aufgerufen wird: Ereignisanalyse, Hosts und Dateien.

User Preferences in the Respond and Investigate views

Die von Ihnen vorgenommenen Einstellungen werden sofort wirksam.

Anzeigen der Benutzereinstellungen (in den meisten Ansichten außer „Reagieren“ und einiger „Untersuchen“-Ansichten)

Bei den meisten der folgenden Ansichten: Untersuchen, Überwachen, Konfigurieren und Admin: Wählen Sie in der oberen linken Ecke des NetWitness Suite-Browserfensters User Profile icon > Profil aus.
Im Dialogfeld „Einstellungen“ werden die aktuellen Einstellungen angezeigt.
Classic User Preferences dialog

Einstellen von Zeitzone und Datums- und Uhrzeitformat

Sie können die Zeitzone und das Datums und Uhrzeitformat für Ihren Standort ändern.

Hinweis: Sie können die Datums- und Uhrzeiteinstellungen für Ihren Standort nur in der Ansicht „Reagieren“ und einigen „Untersuchen“-Ansichten ändern: Ereignisanalyse, Hosts und Dateien.

  1. Wählen Sie im Dialogfeld „Benutzereinstellungen“ Ihre Lokalisierungseinstellungen aus:
    1. Zeitzone: Legen Sie die Zeitzone für die Verwendung in NetWitness Suite fest.
    2. (Ansicht „Reagieren“ und einige „Untersuchen“-Ansichten) Datumsformat: Legt das Format für die Reihenfolge der Anzeige von Monat (MM), Tag (TT) und Jahr (JJJJ) fest. Das Format MM/TT/JJJJ zeigt beispielsweise das Datum als 05/11/2017 an.
    3. (Ansicht „Reagieren“ und einige „Untersuchen“-Ansichten) Zeitformat: Legen Sie die Uhrzeit als 12- oder 24-Stunden-Uhrzeit fest. 2:00 Uhr im 12-Stunden-Zeitformat ist z. B. 14:00 Uhr im 24-Stunden-Zeitformat.

    Änderungen in der Ansicht „Reagieren“ werden sofort wirksam.

  2. (In den meisten Ansichten außer „Reagieren“ und einiger „Untersuchen“-Ansichten) Klicken Sie auf Anwenden.
    Die Einstellungen werden sofort wirksam.

Hinweis: Wenn für die ausgewählte Zeitzone des aktuell angemeldeten Benutzers die Sommerzeit gilt, wird in der Benutzeroberfläche automatisch die korrekte Zeit angezeigt.

Auswählen der standardmäßigen Startansicht der NetWitness Suite

  1. (Ansicht „Reagieren“ und einige „Untersuchen“-Ansichten) Öffnen Sie das Dialogfeld „Benutzereinstellungen“.
  2. Wählen Sie im Feld Standardmäßige Landingpage die Ansicht beim Öffnen aus, die Sie sehen möchten, wenn Sie sich bei NetWitness Suite anmelden. Sie können entsprechend Ihrer Benutzerrolle „Reagieren“, „Untersuchen“, „Überwachen“, „Konfigurieren“ und „Admin“ auswählen. Beispielsweise können Sie „Reagieren“ auswählen, um direkt zum entsprechenden Abschnitt der Anwendung für Incident-Experten zu wechseln. Unter Einrichten einer Standardansicht nach SOC-Rolle erhalten Sie Informationen zur Auswahl der geeigneten Standardansicht.
    Diese Auswahl wird die Standardansicht für die gesamte Anwendung. Die Änderungen werden sofort wirksam.

Festlegen der standardmäßigen Ansicht „Untersuchen“

  1. (Ansicht „Reagieren“ und einige „Untersuchen“-Ansichten) Öffnen Sie das Dialogfeld „Benutzereinstellungen“.
  2. Legen Sie im Feld Standardmäßige Ansicht „Untersuchen“ die standardmäßige Landingpage fest, die angezeigt werden soll, wenn Sie sich bei NetWitness Suite anmelden und zu „Untersuchen“ navigieren. Sie können die Ansichten „Navigation“, „Ereignisse“, „Ereignisanalyse“, „Hosts“, „Dateien“ oder „Malware Analysis“ als standardmäßige Ansicht „Untersuchen“ wählen. Beispielsweise können Sie „Ereignisse“ als standardmäßige Ansicht „Untersuchen“ wählen, um direkt zu „Ereignisse“ zu gehen und die für einen Service generierten Ereignisse anzuzeigen. Unter Einrichten einer Standardansicht nach SOC-Rolle erhalten Sie Informationen zur Auswahl der geeigneten Standardansicht.

Hinweis: Nachdem Sie die Änderung in der Drop-down-Liste angewendet haben, kann es manchmal einige Sekunden dauern, bis sie wirksam wird.

Auswählen der Darstellung von NetWitness Suite

Diese Option ist nur für NetWitness Suite Version 11.1 und höher verfügbar.

Sie können je nach persönlicher Präferenz ein dunkles oder ein helles Design für Ihre Anwendung auswählen. Wenn Sie das Design ändern, übernehmen die Ansicht „Reagieren“ und einige Ansichten „Untersuchen“ das helle oder dunkle Design. Ihre Auswahl wirkt sich nur darauf aus, wie NetWitness Suite für Sie dargestellt wird, nicht auf die Darstellung für andere Benutzer.

  1. (Ansicht „Reagieren“ und einige „Untersuchen“-Ansichten) Öffnen Sie das Dialogfeld „Benutzereinstellungen“.
  2. Wählen Sie unter DESIGN eine der folgenden Optionen aus:
    • Dunkel: Das dunkle Design ist am besten für dunklere Umgebungen geeignet oder wenn Sie nicht so viel Kontrast benötigen.
    • Hell: Das helle Design ist am besten für hellere Umgebungen geeignet, wenn Sie mehr Kontrast benötigen oder wenn Sie die Anwendung projizieren, damit andere sie sehen können. Da einige Ansichten von den Designänderungen nicht betroffen sind, wird empfohlen, für eine einheitliche Anzeige das hellere Design auszuwählen.

Die Änderungen werden sofort wirksam.

Die folgende Abbildung zeigt das dunkle Design.
Respond view - Incidents List view showing the dark theme

Die folgende Abbildung zeigt das helle Design.
Respond view - Incidents List view showing the light theme

Aktivieren oder Deaktivieren von Systembenachrichtigungen für Ihr Benutzerkonto

(In den meisten Ansichten außer „Reagieren“ und einiger „Untersuchen“-Ansichten) Die NetWitness Suite-Systembenachrichtigungen sind bei der Erstellung eines neuen Benutzerkontos standardmäßig aktiviert. Sie können diese Benachrichtigungen jederzeit deaktivieren und aktivieren.

  1. Im Dialogfeld „Voreinstellungen“:
    • Aktivieren Sie zum Aktivieren von Benachrichtigungen für Ihr Benutzerkonto das Kontrollkästchen Benachrichtigungen aktivieren.
    • Deaktivieren Sie zum Deaktivieren von Benachrichtigungen das Kontrollkästchen Benachrichtigungen aktivieren.
  2. Klicken Sie auf Anwenden.
    Ihre neue Einstellung wird sofort wirksam.

Aktivieren oder Deaktivieren von Kontextmenüs für Ihr Benutzerkonto

(In den meisten Ansichten außer „Reagieren“ und einiger „Untersuchen“-Ansichten) Kontextmenüs sind bei der Erstellung eines neuen Benutzerkontos standardmäßig aktiviert. Durch Klicken mit der rechten Maustaste in einer Ansicht werden Kontextmenüs mit weiteren Funktionen für bestimmte Ansichten geöffnet.

  1. Im Dialogfeld „Voreinstellungen“:
    • Aktivieren Sie zur Aktivierung von Kontextmenüs für Ihr Benutzerkonto das Kontrollkästchen Kontextmenüs aktivieren.
    • Deaktivieren Sie zur Deaktivierung von Kontextmenüs das Kontrollkästchen Kontextmenüs aktivieren.
  2. Klicken Sie auf Anwenden.
    Ihre neue Einstellung wird sofort wirksam.

Hinweis: Die auf der Registerkarte „Untersuchen“ im Dialogfeld „Einstellungen“ verfügbaren Einstellungen sind im NetWitness Investigate – Benutzerhandbuch dokumentiert.

You are here
Table of Contents > Festlegen von Benutzereinstellungen

Attachments

    Outcomes