Lizenzierung: Implementierung der Berechtigungsfunktion

Document created by RSA Information Design and Development on May 14, 2018Last modified by RSA Information Design and Development on May 14, 2018
Version 2Show Document
  • View in full screen mode
 

In diesem Thema wird beschrieben, wie die Lizenzierung von Appliances und Services in NetWitness Suite implementiert ist. Die Berechtigungsfunktion nutzt die Seite „RSA Download Central“ (https://download.rsasecurity.com/) als Mechanismus zur Bereitstellung von Berechtigungen.

Flussdiagramm für den Download Central-Lizenzierungsprozess.

                       
SchlüsselBeschreibung
1

Für den Kunden erstellte und verfügbare Berechtigungen

Nach der Verarbeitung des Kundenauftrags sind die Berechtigungen (Lizenzen) unter Download Central verfügbar. Die Berechtigungen sind an ein individuelles Konto gebunden.

2

Registrierung von NetWitness-Server auf Download Central und Zuordnung von Berechtigungen zum Local License Server (LLS)

  • Kunden melden sich auf Download Central an und zeigen die Berechtigungen an, zu denen sie innerhalb ihres Kontos Zugriff haben.
  • Kunden ordnen Berechtigungen ihrem Local License-Server zu, indem sie die Lizenzserver-ID (angezeigt unter NetWitness Suite ADMIN > „System“ > Bereich „Info“) verwenden.  Die Lizenzserver-ID wird nur für die Zuordnung von Berechtigungen zu einem Local License Server verwendet und ist nicht für die Aktivierung von Appliances verfügbar.
3

Synchronisation des Servers und Herunterladen von zugeordneten Berechtigungen
Es gibt zwei Möglichkeiten für Benutzer, eine Synchronisierung mit FNO-OD durchzuführen und die zugeordneten Berechtigungen auf deren LLS herunterzuladen.

  • Standorte mit Internetverbindung. Wenn der LLS mit dem Internet verbunden ist, versucht er, sich im Abstand von 24 Stunden durch HTTP (TCP-80) mit FNO-OD zu synchronisieren. Kunden mit Internetverbindung können außerdem nach Bedarf eine Synchronisation durchführen, indem sie die Option Aktualisierung im Bereich ADMIN „System“ > „Lizenzierung“ auf dem NetWitness-Server verwenden. 
  • Standorte in geschlossenen Umgebungen. Kunden können die zugeordneten Berechtigungen synchronisieren, indem sie eine Funktionsanfrage herunterladen und diese auf den NetWitness-Server importieren.

Nach beiden Synchronisationsmethoden werden Berechtigungen, die zum Local License Server auf der NetWitness Suite-Appliance zugeordnet wurden, synchronisiert, jedoch wurden die Berechtigungen in keinem Fall verwendet. Wenn ein Kunde zum Beispiel 10 Decoder und 10 Concentrators erworben hat, wären auf dem NetWitness-Server 10 von 10 Decoderberechtigungen und 10 von 10 Concentrator-Berechtigungen verfügbar.

Hinweis: FlexNet Operations-On Demand (FNO-OD) ist der Lizenzserver in der Cloud für DLC. Die URL ist rsasecurity.subscribenet.com. Die Firewall des Kunden muss die Kommunikation zwischen dieser URL (bzw. zu was sie aufgelöst wird, wenn Lookup oder Whois verwendet wird) und der NetWitness Suite-IP-Adresse ermöglichen.

Previous Topic:Referenzen
You are here
Table of Contents > Referenzen > Implementierung der Berechtigungsfunktion

Attachments

    Outcomes