Erste Schritte mit Hosts: Registerkarte Dateien

Document created by RSA Information Design and Development on May 14, 2018Last modified by RSA Information Design and Development on Oct 19, 2018
Version 3Show Document
  • View in full screen mode
 

In diesem Thema werden die Servicekonfigurationsdateien beschrieben, die in der Ansicht „Service-Konfiguration“ auf der Registerkarte „Dateien“ angezeigt werden.

Die Registerkarte „Dateien“ in der Ansicht „Service-Konfiguration“ ist die Benutzeroberfläche, über die Sie Servicekonfigurationsdateien – Decoder, Log Decoder, Broker, Archiver und Concentrators – als Textdateien bearbeiten können.

Die für die Bearbeitung verfügbaren Dateien sind abhängig von dem Servicetyp, der konfiguriert wird. Die allen Core-Services gemeinsamen Dateien sind:

  • die Serviceindexdatei
  • die NetWitness-Datei
  • die Absturzreporterdatei
  • die Scheduler-Datei 
  • Die Feeddefinitionsdatei.

Darüber hinaus hat der Decoder Dateien, die Parser, Feeddefinitionen und einen Wireless-LAN-Adapter konfigurieren. 

Hinweis: Die Standardwerte in diesen Konfigurationsdateien sind für die gängigsten Situationen im Allgemeinen gut geeignet. Eine Bearbeitung ist jedoch bei optionalen Services wie dem Absturzreporter oder dem Scheduler erforderlich. Nur Administratoren mit guten Kenntnissen der Netzwerke und der Einflussfaktoren auf die Art und Weise, wie Services Daten erfassen und analysieren, sollten Änderungen an diesen Dateien auf der Registerkarte „Dateien“ vornehmen.

Weitere Informationen über die Servicekonfigurationsparameter erhalten Sie unter Servicekonfigurationseinstellungen.

So greifen Sie auf die Registerkarte Dateien zu:

  1. Navigieren Sie in NetWitness Suite zu ADMIN > Services.
  2. Wählen Sie einen Service und The Actions drop-down menu > Ansicht > Konfiguration aus.
    Die Ansicht „Service-Konfiguration“ wird mit geöffneter Registerkarte Allgemein angezeigt.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Dateien.
               
RolleZiel
AdministratorBearbeiten einer Servicekonfigurationsdatei.

Bearbeiten einer Servicekonfigurationsdatei

Dies ist ein Beispiel für die Registerkarte Dateien.

This is the Files tab.

Symbolleiste auf der Registerkarte „Dateien“

Die Registerkarte Dateien enthält eine Symbolleiste und ein Bearbeitungsfenster. Dies ist ein Beispiel für die Symbolleiste.

This is the Files tab toolbar

Die Symbolleiste der Registerkarte „Dateien“ umfasst die folgenden Funktionen.

                               
FunktionBeschreibung
Drop-down-Liste DateiZeigt eine Liste mit zurzeit vom System verwendeten Dateien an. Wenn Sie eine Datei auswählen, wird deren Text im Textbearbeitungsfenster angezeigt. Im Textfenster können Sie die Datei bearbeiten und die Änderungen speichern oder andere Dateien zur Verwendung erstellen.
Drop-down-Liste Service/HostZeigt den Servicetyp und den Host an. Sie können eine Datei entweder über den Service oder über den Host zur Bearbeitung öffnen.
The Get Backup button Mit dieser Option rufen Sie das letzte Backup der aktuellen Datei ab. Dies kann nützlich sein, wenn Sie die Datei geändert haben und zur vorherigen Dateiversion zurückkehren möchten. Erst wenn Sie auf Speichern klicken, wird die aktuelle Datei durch das Backup ersetzt.
The Push button Mit dieser Option wird ein Dialog angezeigt, in dem Sie Services vom selben Typ auswählen können und die derzeit angezeigte Datei per Push an die Services senden können.
AnwendenÜberschreibt die aktuelle Datei und erstellt eine Backupdatei.
You are here
Table of Contents > Referenzen > Ansicht „Services“ > Ansicht „Service-Konfiguration“ > Registerkarte „Dateien“

Attachments

    Outcomes