Erste Schritte mit Hosts: Registerkarte „Nutzer“

Document created by RSA Information Design and Development on May 14, 2018Last modified by RSA Information Design and Development on Apr 28, 2019
Version 5Show Document
  • View in full screen mode
 

In diesem Thema werden die Funktionen der Registerkarte Nutzer in der Ansicht Services > Sicherheit erklärt.

Auf der Registerkarte Nutzer in der Ansicht Services-Sicherheit können sie Folgendes für einen Service konfigurieren:

  • Fügen Sie Nutzerkonten hinzu.
  • Ändern Sie Servicebenutzerpasswörter.
  • Konfigurieren Sie Nutzerauthentifizierungseigenschaften und Abfragebehandlungseigenschaften für den Service.
  • Geben Sie die Nutzerrollenmitgliedschaft an, die die Rollen angegeben, denen der Nutzer auf dem ausgewählten Service angehört.

Hinweis: Für NetWitness Platform Core-Services der Version 10.4 oder höher, die vertrauenswürdige Verbindungen verwenden, müssen keine NetWitness Platform Core-Nutzerkonten für Nutzer erstellt werden, die sich über den Webclient anmelden.  Sie müssen nur NetWitness Platform Core-Nutzerkonten für Nutzer von Aggregation, Thick-Client und REST-API erstellen.

Verfahren im Zusammenhang mit dieser Registerkarte sind unter Hosts und Services – Verfahren beschrieben.

So rufen Sie die Registerkarte Nutzer in der Ansicht Services-Sicherheit auf:

  1. Navigieren Sie in NetWitness Platform zu ADMIN > Services.
  2. Wählen Sie einen Service aus, dem Sie einen Nutzer hinzufügen möchten, und wählen Sie dann The actions drop-down > Ansicht > Sicherheit aus.
    This is an example of the Users tab.

Funktionen

Auf der linken Seite der Registerkarte Nutzer befindet sich ein Nutzerlistenbereich. Wenn Sie einen Nutzernamen auswählen, wird der Nutzerdefinitionsbereich auf der rechten Seite verfügbar.

Nutzerlistenbereich

Der Nutzerlistenbereich enthält die folgenden Komponenten:

                           
FunktionBeschreibung
The Add icon Fügt dem aktuellen Service einen neuen Nutzer hinzu.
The delete icon Löscht die ausgewählten Nutzer von dem Service.
The actions drop-down Führt am ausgewählten Servicebenutzerkonto eine der folgenden Aktionen durch:
  • Replizieren: Repliziert das gesamte Servicebenutzerkonto zu den ausgewählten Services.
  • Passwort ändern: Ändert das Passwort eines Servicebenutzers und repliziert das neue Passwort zu Core-Services, in denen dieses Nutzerkonto definiert ist. Bei der Option Passwort ändern wird nur die Passwortänderung zu den betreffenden Core-Services repliziert, nicht jedoch das gesamte Nutzerkonto
NutzernameDie Nutzernamen für alle Nutzerkonten, die auf den Service zugreifen. Der Nutzername muss einer sein, der zur Anmeldung bei NetWitness Platform verwendet wird.

Die folgende Abbildung zeigt das Dialogfeld Nutzer in anderen Services replizieren.

This is an example of the Replicate User to other services dialog.

Die folgende Abbildung zeigt das Dialogfeld Passwort ändern.

This is an example of the Change Password dialog.

Nutzerdefinitionsbereich

Der Nutzerdefinitionsbereich enthält drei Abschnitte: 

  • In Nutzerinformationen wird der Nutzer angegeben, so wie er in der Ansicht Administration-Sicherheit erstellt wurde.
  • Nutzereinstellungen definieren Parameter, die für den Zugriff dieses Nutzers auf den Service gelten.
  • Unter Rollenmitgliedschaft werden die Nutzerrollen definiert, zu denen der Nutzer gehört.

Es gibt zwei Schaltflächen:

  • Die Schaltfläche Speichern speichert die Änderungen, die im Nutzerdefinitionsbereich vorgenommen wurden, und sie werden sofort wirksam.
  • Wenn Sie keine Änderungen im Nutzerdefinitionsbereich gespeichert haben, setzt die Schaltfläche Zurücksetzen alle Felder und Einstellungen auf ihre Werte vor der Bearbeitung zurück.

Nutzerinformationen

Der Abschnitt Nutzerinformationen weist folgende Funktionen auf.

                               
FeldBeschreibung
Name Der Name des Nutzers.
Nutzername Der Nutzername, den dieser Nutzer eingibt, um sich am Service anzumelden. Dies ist der NetWitness Platform-Nutzername, der erzeugt wurde, als der Administrator den Nutzer und die zugehörigen Anmeldedaten in der Ansicht Administrationssicherheit („Administration > Sicherheit“) hinzugefügt hat.
Passwort/Passwort bestätigen)Das Passwort, das der Nutzer eingibt, um sich am Service anzumelden Dies ist das NetWitness Platform-Passwort, das erzeugt wurde, als der Administrator den Nutzer und die zugehörigen Anmeldedaten in der Ansicht Administration > Sicherheit hinzugefügt hat. Das NetWitness Platform-Kontopasswort und das Servicepasswort müssen übereinstimmen, damit der Nutzer sich über NetWitness Platform mit dem Service verbinden kann.
E-Mail (Optional) Die E-Mail-Adresse des Nutzers
Beschreibung (Optional) Ein allgemeines Beschreibungsfeld, um den Nutzer zu beschreiben

Nutzereinstellungen

Der Abschnitt Nutzereinstellungen hat folgende Funktionen.

                           
FeldBeschreibung
AuthentifizierungstypDas Authentifizierungsschema für diesen Nutzer Die Produktlinie unterstützt interne und externe Authentifizierung.
  • NetWitness gibt die interne Authentifizierung an und ist standardmäßig aktiviert. In diesem Modus müssen sich alle Nutzer mit dem Nutzerkonto und Passwort authentifizieren, die erzeugt wurden, als der Administrator den Nutzer und die zugehörigen Anmeldedaten in der NetWitness Platform-Ansicht „Administrationssicherheit“ („Administration“ > „Sicherheit“) erstellt hat.
  • Extern gibt an, dass die Authentifizierung mit PAM (Pluggable Authentication Modules) über die Hostschnittstelle aktiviert wird. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren der PAM-Anmeldefunktion im Handbuch Systemsicherheit und Nutzerverwaltung.
Abfragepräfix(Optional) Hängen Sie die Abfragesyntax immer an alle Abfragen von diesem Nutzer an. Zum Beispiel verhindert das Hinzufügen des Abfragepräfix email != ceo@company.com, dass diese E-Mail-Ergebnisse in den Sitzungen angezeigt werden.
SA Core-Abfragetimeout

Hinweis: Dieses Feld ist nur bei NetWitness Platform-Services ab Version 10.5 verfügbar. Bei Services der Version 10.4 und niedriger wird es nicht angezeigt. In NetWitness Platform 10.4 und niedriger wird anstelle von SA Core-Abfragetimeout die Funktion „Abfrageebene“ verwendet.

Gibt die maximale Dauer in Minuten an, in der ein Nutzer eine Abfrage am Service ausführen kann. Wenn dieser Wert auf Null (0) gesetzt ist, wird das Timeout für Abfrage für den Nutzer an diesem Service nicht durchgesetzt.

Beim Replizieren eines Nutzers von einem NetWitness Platform-Service der Version 10.5 oder höher zu einem NetWitness Platform-Service der Version 10.4 wird das Timeout für Abfrage in die nächstmögliche Abfrageebene umgewandelt. Wenn ein Nutzer beispielsweise ein Timeout für Abfrage von 15 Minuten hat, erhält er nach der Migration die Abfrageebene 3. Hat er ein Timeout für Abfrage von 35 Minuten, erhält er nach der Migration ebenfalls die Abfrageebene 2. Hat er ein Timeout für Abfrage von 45 Minuten, erhält er nach der Migration ebenfalls die Abfrageebene 2.
Sitzungsschwellenwert(Optional) Steuert das Verhalten dieser Anwendung beim Scannen von Metawerten zur Feststellung der Sitzungsanzahl. Jeder Metawert mit einer Sitzungsanzahl, die über dem eingestellten Schwellenwert liegt, beendet die Feststellung der tatsächlichen Sitzungsanzahl, wenn der Schwellenwert erreicht wird.

Wenn ein Schwellenwert für eine Sitzung festgelegt ist, werden in der Ansicht Navigation das Erreichen des Schwellenwerts sowie der Prozentsatz der Abfragezeit, der zum Erreichen des Schwellenwertes verwendet wurde, angezeigt.

Rollenmitgliedschaft

Der Abschnitt Rollenmitgliedschaft zeigt die Rollen an, die ein Nutzer für den ausgewählten Service innehat.

You are here
Table of Contents > Referenzen > Ansicht „Services“ > Ansicht „Services-Sicherheit“ > Registerkarte „Benutzer“

Attachments

    Outcomes