ESM: Einrichten von Benachrichtigungen

Document created by RSA Information Design and Development on May 14, 2018Last modified by RSA Information Design and Development on May 14, 2018
Version 2Show Document
  • View in full screen mode
 

In diesem Thema wird das Konfigurieren von Benachrichtigungen für Ereignisquellengruppen beschrieben. Benachrichtigungen werden gesendet, wenn Schwellenwerte überschritten werden.

Benachrichtigungen und Schwellenwerte sind eng verknüpft. Bevor Sie Benachrichtigungen konfigurieren, sollten Sie Schwellenwerte für eine Ereignisquellengruppe festlegen.

Hinweis: Wenn Sie nach dem Konfigurieren der Schwellenwerte für eine Ereignisquellengruppe keine Benachrichtigungen einrichten, werden die Benutzer nicht informiert, auch wenn ein Alarm ausgelöst wird. Allerdings sind alle Alarme auf der Registerkarte „Alarme“ sichtbar.

Voraussetzungen

Bevor Sie Benachrichtigungen für eine Ereignisquellengruppe einrichten, sollten Sie sich über die verfügbaren Benachrichtigungselemente informieren:

  • Benachrichtigungsserver: Dies sind die Server, die Benachrichtigungen vom System erhalten sollen. Weitere Details finden Sie im Thema Übersicht über Benachrichtigungsserver im Systemkonfigurationsleitfaden.
  • Benachrichtigungsvorlagen: Dies sind die verfügbaren Vorlagen für jeden Benachrichtigungstyp. Für das Ereignisquellenmanagement werden Standardvorlagen für E-Mail (SMTP), SNMP und Syslog bereitgestellt. Sie können die Vorlagen wie bereitgestellt verwenden, oder sie bei Bedarf anpassen. Weitere Details finden Sie im Thema Vorlagenübersicht im Systemkonfigurationsleitfaden.
  • Benachrichtigungsausgabe: Die Ausgabe enthält die Parameter für den Benachrichtigungstyp. Beispiel: Eine E-Mail-Benachrichtigung enthält die E-Mail-Adressen und den Betreff für die Benachrichtigung. Weitere Details finden Sie im Thema Benachrichtigungsausgaben – Übersicht im Systemkonfigurationsleitfaden.

Hinzufügen von Benachrichtigungen zu einer Ereignisquellengruppe

So fügen Sie einer Ereignisquellengruppe Benachrichtigungen hinzu:

  1. Navigieren Sie zu ADMINISTRATION > Ereignisquellen.
  2. Wählen Sie die Registerkarte Überwachungsrichtlinien aus.

  3. Wählen Sie im Bereich Ereignisgruppen eine Gruppe aus.

    Hinweis: Sie sollten bereits einen Schwellenwert für die Gruppe festgelegt haben. Wenn nicht, lesen Sie unter Einstellen und Anzeigen der Schwellenwerte einer Warnmeldungsrichtlinie die Informationen zum Festlegen eines Schwellenwerts und fahren Sie dann mit diesem Verfahren fort. Alternativ, wenn Sie automatische Warnmeldungen eingeschaltet haben, müssen Sie keine Schwellenwerte für eine Richtlinie festlegen. Automatische Alarme erzeugen Benachrichtigungen ohne die Notwendigkeit, Schwellenwerte festzulegen.

  4. Klicken Sie im Bereich „Benachrichtigungen“ auf 104ApplAdd.png und wählen Sie im Drop-down-Menü den Typ der hinzuzufügenden Benachrichtigung aus:

    • E-Mail
    • SNMP
    • Syslog

    Hinweis: Standardvorlagen für die ESM (Ereignisquellenüberwachung) werden für jeden Benachrichtigungstyp bereitgestellt.

  5. Geben Sie Werte in die Felder „Benachrichtigung“, „Benachrichtigungsserver“ und „Vorlage“ ein.

    1. Wählen Sie den Wert für „Benachrichtigung“ in der Liste aus oder fügen Sie unter Benachrichtigungen einen passenden Benachrichtigungstyp hinzu und wählen Sie ihn dann hier aus.
    2. Wählen Sie den Wert für „Server“ in der Liste aus oder fügen Sie unter Benachrichtigungen einen passenden Server hinzu und wählen Sie ihn dann hier aus.
    3. Wählen Sie den Wert für „Vorlage“ in der Liste aus oder fügen Sie unter Benachrichtigungen eine passende Vorlage hinzu und wählen Sie sie dann hier aus.

    Hinweis: Wenn Sie eines dieser Elemente hinzufügen oder bearbeiten möchten, klicken Sie auf Benachrichtigungseinstellungen. Auf der Seite Administration > System > Globale Benachrichtigungen wird ein neues Browserfenster geöffnet. Verwenden Sie diese Seite, um die verfügbaren Benachrichtigungselemente anzuzeigen oder zu aktualisieren.

  6. Optional können Sie die Häufigkeit der Benachrichtigungen zu einer Richtlinie begrenzen.

    1. Wählen Sie Ausgabeunterdrückung aus, um eine Grenze festzulegen.
    2. Geben Sie einen Wert in Minuten für die Ausgabeunterdrückung an. Beispiel: Wenn Sie 30 eingeben, werden die Benachrichtigungen zu dieser Richtlinien auf eine Benachrichtigung alle 30 Minuten beschränkt.
    3. Klicken Sie auf Speichern.

Hier sehen Sie ein Beispiel für eine Überwachungsrichtlinie, die einen Schwellenwert und eine Benachrichtigung für eine Ereignisquellengruppe enthält.

Beispiel für eine Überwachungsrichtlinie, die einen Schwellenwert und eine Benachrichtigung für eine Ereignisquellengruppe enthält.

You are here
Table of Contents > Richtlinien managen > ESM: Einrichten von Benachrichtigungen

Attachments

    Outcomes