Endpunkt: Registerkarte „Allgemein“

Document created by RSA Information Design and Development on Oct 18, 2018
Version 1Show Document
  • View in full screen mode
 

Auf der Registerkarte Allgemein können Sie die Weiterleitung der Endpunkt-Metadaten konfigurieren. So greifen Sie auf diese Ansicht zu:

 

  1. Navigieren Sie zu Administration > Services.
  2. Wählen Sie in der Ansicht „Services“ die Option Endpoint-Server aus.
  3. Klicken Sie auf und wählen Sie > Ansicht > Konfiguration aus.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Allgemein.
 

Workflow

General tab configuration workflow

Was möchten Sie tun?

                       
Rolle ZielAnleitung
Administrator Konfigurieren der Weiterleitung von Endpunkt-Metadaten für Agents von NetWitness Endpoint 11.1Konfigurieren der Weiterleitung von Metadaten
Administrator Konfigurieren der Weiterleitung von Endpunkt-Metadaten für Agents von NetWitness Endpoint 4.4.0.2 oder höherIntegrieren von NetWitness Endpoint 4.4.0.2 oder höher in NetWitness Endpoint 11.1

*Sie können diese Aufgabe in der aktuellen Ansicht durchführen.

Überblick

In der folgenden Abbildung ist ein Beispiel der Registerkarte Allgemein gezeigt.

Adding endpoint metadata for forwarding

                         
1Klicken Sie auf , um das Dialogfeld Verfügbare Services anzuzeigen.
2Um den hinzugefügten Service zu löschen, klicken Sie auf .
3Klicken Sie auf , um die Informationen für den hinzugefügten Service zu bearbeiten.
4Klicken Sie auf , um die Weiterleitung der Endpunkt-Metadaten zu starten.
5Klicken Sie auf , um die Weiterleitung der Endpunkt-Metadaten zu beenden.

In der folgenden Tabelle werden die Felder auf der Registerkarte „Allgemein“ beschrieben.

                                       
FeldBeschreibung
AdresseZeigt die IP-Adresse des Log Decoder an.
Protobuf-SSLGibt an, ob SSL auf Protobuf aktiviert ist. Diese Option ist standardmäßig deaktiviert.
Protobuf-PortZeigt den Port für Protobuf an. Der Standardport ist 50202.
REST-SSLGibt an, ob SSL für den REST-Port im Log Decoder aktiviert ist. Diese Option ist standardmäßig deaktiviert.

REST-Port

Zeigt den Port für die REST-Kommunikation an. Der Standardwert ist 50202 (für Nicht-SSL) und 56202 (für SSL).

BenutzernameZeigt den Benutzernamen an.

Rohdaten

Sendet eine kurze Zusammenfassung der Sitzung zusammen mit den Metadaten, wenn aktiviert. Diese Option ist standardmäßig deaktiviert.

Previous Topic:Endpoint References
You are here
Table of Contents > Endpoint References > General Tab

Attachments

    Outcomes